Overview

Die Universität Passau genießt durch exzellente Forschung, innovative Lehre
und ein dichtes internationales Netzwerk hohe Sichtbarkeit und Ansehen.
Rund 12.000 Studierende aus 100 Nationen und über 1.300 Beschäftigte lernen
und arbeiten nahe der Altstadt auf einem Campus, der modernste technische
Infrastruktur mit einer preisgekrönten städtebaulichen Anlage vereint.
International erfolgreiche Hightech-Firmen und eine lebhafte Gründerszene,
gepaart mit reicher Kultur und niederbayerischer Tradition, verleihen Stadt
und Region Strahlkraft und tragen zur hervorragenden Arbeits- und
Lebensqualität bei.

Am Lehrstuhl für Methoden der Empirischen Sozialforschung (Professor Dr.
Ingo Rohlfing) ist ab dem 1. Oktober 2022 (ein späterer Beginn ist nach
Absprache möglich) die Stelle einer/eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin /
Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
mit 100 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit befristet für die Dauer von
vier Jahren zu besetzen.

Ihre Aufgaben
* Mitwirkung an einem Forschungsprojekt zur Erhöhung der
Glaubwürdigkeit und Transparenz empirischer Forschung im Rahmen eines
Projekts im DFG Heisenberg-Programm;
* Mitwirkung an der Darstellung des Forschungsprojekts und Präsentation
der Ergebnisse durch Vorträge, Publikationen sowie weitere Kanäle
(Webseite, Blog, Social Media);
* Betreuung von Lehrveranstaltungen im Umfang von fünf
Semesterwochenstunden je Semester. Für die Lehre deutschsprachiger
und englischsprachiger Kurse sind entsprechende Deutschkenntnisse und
Englischkenntnisse notwendig.
Ihr Profil
* Eine mindestens gute Promotion aus dem Bereich der
Politikwissenschaft (sofern für die Promotion keine Noten vergeben
wurden, können Sie sich trotzdem gerne bewerben);
* Interesse an Methoden der Sozialwissenschaft und kausaler Inferenz,
nachgewiesen durch Anwendung in der Dissertation, veröffentlichten
Artikeln oder Preprints;
* Bereitschaft, sich gegebenenfalls in neue Methoden und Verfahren
einzuarbeiten, speziell zum Thema Open Science und Glaubwürdigkeit
empirischer Forschung (z. B. preanalysis plans, team-based science);
* Fähigkeit, im Team zu arbeiten und zu forschen, eigenständig Ideen zu
entwickeln und gemeinsam umzusetzen;
* Nachgewiesene Erfahrung mit R in der empirischen Forschung sowie
Bereitschaft, diese weiterzuentwickeln und zu vertiefen.
Wir bieten Ihnen
* Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TV-L, Stufenzuordnung je nach
Qualifikation und Berufserfahrung,
* eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit
im wissenschaftlichen Umfeld auf einem modernen, nur wenige
Gehminuten von der historischen Altstadt entfernten und idyllisch am
Inn gelegenen Universitätscampus,
* Unterstützung und ausreichend Freiraum zur eigenen Forschung sowie
gegebenenfalls Erstellung einer Qualifikationsarbeit (Habilitation),
* ein angenehmes Arbeitsklima in familienfreundlicher Umgebung.
Die Universität Passau hat sich zum Ziel gesetzt, ihren Frauenanteil zu
erhöhen, und fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern sich mehrere entsprechend
qualifizierte Teilzeitkräfte bewerben und diese sich passend ergänzen.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ingo Rohlfing zur Verfügung (E-Mail:
i.rohlfing@uni-koeln.de , Tel.: +49 2214
7089973).

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet.
Diese haben bei der Einstellung Vorrang vor gesetzlich nicht
bevorrechtigten Personen bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung
und fachlicher Leistung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail mit aussagekräftigen Unterlagen
(insbesondere Schul- und Ausbildungszeugnisse, Arbeitszeugnisse) nur im
PDF-Format als eine Datei bis 7. August 2022 an Frau Jevgenija Sperlich (
jevgenija.sperlich@uni-passau.de
). Diese
löschen wir sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.