Overview

»Aus Wissen wird Gesundheit« – wir füllen dieses Motto tagtäglich mit Leben, entwickeln neue Ideen und Altbewährtes weiter. Das Universitätsklinikum Frankfurt besteht seit 1914 und unsere rund 7.500 Beschäftigten bringen sich mit ihrem Können und Wissen an den 32 Fachkliniken, klinisch theoretischen Instituten und in den Verwaltungsbereichen ein. Die enge Verbindung von Krankenversorgung mit Forschung und Lehre sowie ein Klima der Kollegialität, Internationalität und berufsgruppenübergreifender Zusammenarbeit zeichnen das Universitätsklinikum aus.

(wir richten uns mit dieser Ausschreibung an Bewerbende jeden Geschlechts)

Vollzeit | zunächst befristet bis 15.05.2024 | Ausschreibungsnummer: 613-2022

Die Stabsstelle Medizinische Informationssysteme und Digitalisierung ist direkt dem Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden unterstellt und übernimmt die medizinische Verantwortung für Gestaltung und Vernetzung des laufenden IT-Ausbaus. Zusätzlich koordiniert sie die Umsetzung von vielfältigen IT- und Forschungsprojekten, darunter das landesgeförderte Projekt Das Digitale Universitätsklinikum, das BMBF-geförderte Projekt zur COVID19 Forschung Netzwerk Universitätsmedizin (NUM) oder das BMG geförderte Projekt Smartes Arztportal für Betroffene mit unklarer Erkrankung (SATURN).

Die Entwicklung von Digitalisierungslösungen ist ein multidimensionaler Prozess mit Beteiligung verschiedenen Fachdisziplinen. Hier nimmt die Stabsstelle eine Vorreiterrolle für Digitalisierung und verwandte anwendungsnahe Forschungsprojekte im Gesundheitswesen ein und ist durch das Hessische Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung mit der Gesamtprojektleitung des Projekts Communication and Tracing App für HIV-Infizierte (COMTRAC-HIV) betraut. In diesem möchten Projektpartner von fünf interdisziplinären Institutionen eine Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) mit gesicherter Datenübermittlung und konversionsloser Verarbeitung, algorithmusbasierter Alertfunktion, Instant Messaging und Videotelefonie entwickeln. Mit dem Ziel eines Spin off soll COMTRAC der erste Baustein einer Reihe von Apps auf Rezept für verschiedene chronische Erkrankungen legen und Klinikinformationssysteme mit Mobile Devices verbinden.

Für das COMTRAC-Projekt suchen wir eine Softwareentwicklerin / einen Softwareentwickler für die technische Entwicklung der Digitalen Gesundheitsanwendung (App). Sie arbeiten auf Basis Ihrer guten Erfahrungen in der App-und Datenbankprogrammierung eng in einem agilen Team aus den Bereichen Medizin, Medizininformatik, Wirtschaftswissenschaften und digitaler, anwendungsnaher Projektsteuerung. Die Projektförderung bildet den Grundstein für den Aufbau eines eigenen Unternehmens mit Entwicklung einer eigenen Marke, an der Sie maßgeblich mitgestalten.

Ihre Aufgaben

Als Softwareentwicklerin / Softwareentwickler werden Sie:

die COMTRAC-HIV App wesentlich mitentwickeln und entlang eines User-Centred Design Prozesses gestalten.
in Zusammenarbeit mit Ärztinnen und Ärzten die Datenbankarchitektur aufsetzen und an die semantischen medizinischen Standards anpassen.
parameterbasierte Zwei-Wege-Plausibilitätsprüfungen anhand medizinischer Kriterien mitentwickeln
mittels FHIR und [matrix]-Protokoll die Konnektivität der Quell- und Zielsysteme (Schnittstellen) programmieren.
datenschutzkonforme Datenspeicherung, -verarbeitung und Kommunikation ermöglichen.
DiGA Vorgaben zu System-, Sicherheitsarchitektur und Robustheit umsetzen.
im engen Austausch mit einem multiprofessionellen Team aus Medizinern, Medizininformatikern, Wirtschaftswissenschaften und der Projektkoordination kreative Lösungen bei der Umsetzung des Forschungsprojekts finden.

Ihr Profil

Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der (Medizin-)Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar.

Vorteilhaft sind:

Erfahrungen im Gesundheitsbereich
Erfahrungen bei der Erforschung und Umsetzung von digitalen Anwendungen
praktische Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung und App-Entwicklung
Kenntnisse in plattformübergreifenden Frameworks (z.B. Angular, Flutter, React Native, etc.) sowie swift oder kotlin
Kenntnisse des [matrix]-Protokolls und FHIR
gutes Verständnis dezentraler Architektur und Kryptographie

Sie zeichnen sich aus durch:

strukturierte und eigenständige Lösungsfindung bei praktischen und abstrakten Problemstellungen
ausgeprägtes konzeptionelles und analytisches Denkvermögen
Integration von Vorgaben aus anderen Projektbereichen in eigene Lösungen kreativ zu integrieren
Affinität zu multikulturellen und interdisziplinären Projektteams
gute Kommunikationsfähigkeiten

Sie begeistern sich für:

die Digitalisierung im Gesundheitswesen
Entwicklung neuer Anwendungen
Eine sukzessive kreative Lösungsfindung mit Fokus auf das Gesamtbild
die Erschließung neuer Themengebiete jenseits der eigenen Expertise

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur zustande kommen kann, wenn Sie vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft sind oder als genesen gelten (»2G«-Regelung). Ebenso erwarten wir einen Nachweis Ihrer Masernimmunität / Masernschutzimpfung.

Unser Angebot

Arbeitsumfeld: Sie haben bei uns die Möglichkeit, an einem der führenden Krankenhäuser in Sachen Digitalisierung in anwendungsorientierten Forschungsprojekten die digitale Transformation voranzutreiben. Ihnen wird ein hoher Grad an eigenverantwortlicher Selbstbestimmung zugesprochen, wodurch Sie sich nach den eigenen Interessen thematisch und beruflich in spannenden neuen Themenfeldern weiterentwickeln können. Perspektivische Position eines Chief Technology Officer (CTO) bei erfolgreicher Ausgründung nach Projektende.
Tarifvertrag: Neben unserem attraktiven Gehalt nach Tarifvertrag, 30 Tagen Urlaub, einer Jahressonderzahlung, profitieren Sie von einer langfristigen Absicherung durch betriebliche Altersvorsorge
Mobilität: Kostenloses Landesticket Hessen, gute Verkehrsanbindung und Parkplatzmöglichkeiten
Campus: Unser Uniklinik-Campus bietet eine moderne Mensa, verschiedene Cafés und Aufenthaltsmöglichkeiten im Grünen.
Work-Life-Balance: Teilzeitbeschäftigung ist möglich, Kinderbetreuung in unserer Kita (mehr Infos, auch zur Warteliste, finden Sie hier) sowie Ferienbetreuung
Gesundheitsförderung: Profitieren Sie von unseren attraktiven Gesundheitsangeboten. Wir bieten Ihnen regelmäßige Online- und Präsenzkurse zu den Themen Ernährung, Entspannung, Sport und Bewegung an.
Weiterentwicklung: Interne und externe Fortbildung für Ihre berufliche Entwicklung

Schwerbehinderte Bewerbende werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Werden Sie ein Teil unseres Teams!

Nutzen Sie die Zeit bis zum 07.08.2022 um sich zu bewerben, bitte mit Angabe der Ausschreibungsnummer, einem möglichen Startzeitpunkt und Ihrer Gehaltsvorstellung. Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. von Wagner unter der Rufnummer 069 / 6301 – 80120 (michael.wagner@kgu.de) gerne zur Verfügung.

Online bewerben

Universitätsklinikum Frankfurt | Recruiting Team | Theodor-Stern-Kai 7 | 60590 Frankfurt am Main | bewerbung@kgu.de oder Bewerbungsformular (Bitte beachten Sie, dass keine Unterlagen zurückgeschickt werden). | Folgen Sie uns auf Instagram (@ukf_karriere); XING, LinkedIn.