Overview

Chemieingenieur*in (w/m/d)
(Vollzeit, E 11 TV-L)

Kennziffer 2022/177. Die Stelle ist ab sofort unbefristet zu besetzen und ist grundsätzlich teilbar.

Die Universität Konstanz ist eine von elf Exzellenzuniversitäten in Deutschland und wird seit 2007 in der Exzellenzinitiative und deren Nachfolgeprogramm, der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder, gefördert.

Der Lehrstuhl Organische Chemie ist in der Ausbildung der Chemiestudierenden von zentraler Bedeutung. Er verantwortet die Organisation und Durchführung von zwei der drei großen Saalpraktika im Chemiestudium der Universität Konstanz im Sommer- und Wintersemester. Der Tätigkeitsschwerpunkt dieser Stelle liegt in der eigenständigen technischen und sicherheitstechnischen Betreuung der Praktika, sowie der eigenverantwortlichen Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten im Team mit Doktoranden der Arbeitsgruppe, und der Sicherstellung der Logistik für den gesamten Lehrstuhl. Die ausgeschriebene Stelle ist an der Universität Konstanz dem Lehrstuhl »Organische Chemie – Totalsynthese von Naturstoffen«, Prof. Tanja Gaich zugeordnet.

Ihre Aufgaben
Eigenverantwortliche Gewährleistung des sicheren und störungsfreien Betriebs aller am Lehrstuhl angesiedelten Saal-Praktika
Eigenständige Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der technischen Infrastruktur der Praktika u. der AG
Sicherheitsbeurteilung der von Studierenden aufgebauten Apparaturen zur Synthese und deren Freigabe im Team mit den Assistenten
Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten in Form von eigen­verantwortlicher Laborarbeit
Verantwortlich für Logistik für einen reibungsfreien Ablauf der Arbeits­prozesse am gesamten Lehrstuhl

Ihr Profil
Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium oder vergleich­bare Qualifikation
Praktische Erfahrung in der eigen­verantwortlichen technischen Be­treuung synthetisch-chemischer Laboratorien
Einschlägige Praxis- und Berufs­erfahrung in der selbständigen Durchführung neuartiger Versuche im Forschungslabor
Kenntnisse im eigenverantwortlichen und sicheren Umgang mit Chemikalien
Kenntnisse synthetisch-chemischer und analytischer Arbeitstechniken (Reaktionskontrolle, NMR, HPLC)

Wir bieten Ihnen
Ein offenes und motiviertes inter­disziplinäres Forschungsteam in einem exzellenten universitären Umfeld
Umgang mit modernster Technologie (hochauflösende Massen­spek­trometrie, Top-Ausstattung in der NMR-Technologie und HPLC Ausstattung)
Intensive Begleitung bei der Einarbeitung
Fortbildungsangebote, Angebote der Personalentwicklung sowie der Gesundheits- und Familienförderung
Zukunftssicherer Arbeitsplatz und flexible Arbeitszeiten (inklusive Teilzeitmodelle, und Home Office und Zuschuss zum JobTicket BW)
Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
Eingruppierung nach den tariflichen Bestimmungen des TV-L (je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L)

Weitere Informationen erhalten Sie über Frau Prof. Dr. Tanja Gaich,
tanja.gaich@uni-konstanz.de oder Herrn Dr. Thomas Huhn,
thomas.huhn@uni-konstanz.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum
16.08.2022 über unser Online-Bewerbungsportal.

Die Universität Konstanz engagiert sich für Gleichstellung, Diversity sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus unterstützt sie Dual Career-Paare (uni.kn/dcc). Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im ausgeschriebenen Bereich an (uni.kn/chancengleichheit). Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt (Tel. Nr. der Schwerbehindertenvertretung: +49 7531 88-4016).